Praxis Nina Preißler
LebendigSein

"Die Welt verändert sich ständig. So entstehen immer neue Lehren. Es werden immer mehr. Aber die Regeln sind immer dieselben. Die Regeln ändern sich nicht.  […] Die Regeln des Lebens. Wenn du die befolgst, kannst du mit allem fertig werden."

Richard Wagamese in: Hüter der Trommel


Meine Grundlage: Verbundenheit - Schamanisches/Systemisches Weltbild

Meine Arbeit wurzelt auf der Grundlage von schamanischem und systemischem Denken, Handeln, Sein.

Wir alle haben letztendlich Wurzeln in schamanischen Kulturen. Der Schamanismus umfasst älteste uns bekannte Heilweisen, ist weltweit verbreitet und mehr als das - ein Weg zu Erkenntnis. Er gründet sich auf keine festgeschriebene Lehre oder Theorie, sondern basiert auf Erfahrungswissen.

Die schamanische Sicht auf die Welt schließt nichts und niemanden aus.Alles lebt und ist belebt, und alles ist mit allem verbunden. Alles hat seinen Platz in der Welt. 

In der systemischen Anschauung der Welt sind die Parallelen zu grundlegenden schamanischen Ansichten augenscheinlich. (Lebendige) Systeme werden beschrieben als sich selbstregulierend, selbsterhaltend, selbsterneuernd und in Beziehung mit ihrer Umwelt stehend.


Wer sich näher mit einem kurzen Vergleich von Schamanischem Weltbild und Systemischer Theorie befassen möchte, kann gern Einsicht dazu in meine Facharbeit von 2009 nehmen. Bitte bei Weitergabe und Zitieren meine Urheberrechte beachten.

Alles ist miteinander verbunden
Schamanisches Weltbild und Systemik. Facharbeit von Nina Preißler 2009
Schamanisches Weltbild und Systemik.pdf (154.06KB)
Alles ist miteinander verbunden
Schamanisches Weltbild und Systemik. Facharbeit von Nina Preißler 2009
Schamanisches Weltbild und Systemik.pdf (154.06KB)